Thielsch 's Seite

> thielsch.net > witziges > hardcore

Hardcore - Witze 3

Verteidiger des wahren Blödsinns VDWB
[1] [2] [3]

Als der Herr die Hälfte der Menschheit geschaffen hatte, stand er auf und sprach:
"So, Hirn ist alle, ab jetzt gibt's Titten!"



Ein Aushilfskellner ist neu in einer Kneipe. Am nächsten Mittwoch muß der Wirt abends los, er erklärt seiner Aushilfe: "Mittwochs abends kommt immer eine Gruppe aus dem Heim der Stummen. Ich erklär Dir mal, wie die bestellen: Wenn sie mit beiden Händen übereinander deuten, wollen sie ein Bier. Wenn sie mit Daumen und Zeigefinger anzeigen, wollen sie einen Schnaps. Und wenn sie mit der rechten Hand eine sägende oder schneidende Bewegung machen, wollen sie das Tagesgericht." Als er abends wieder kommt, fragt er seine Aushilfe: "Na wie war's?" "Erst ging es ganz gut. Sie kamen rein und zeigten mit Daumen und Zeigefinger, also hab ich erst mal jedem einen Schnaps gebracht. Dann haben sie sich gesetzt und mit der Hand gesagt, ich habe dann das Tagesgericht gebracht. Beim Essen haben sie dann ein paar mal mit beiden Händen übereinander gedeutet, ich hab dann jeweils ein Bier gebracht. Nur nach dem Essen haben sie auf einmal ihre Hose runter- ezogen und Ihren Pullermann auf den Tisch gelegt, da habe ich sie rausgeschmissen." "Warum das denn, sie wollten doch nur zur Verdauung eine Kümmerling."


Ein altes Ehepaar sitzt wie immer gemeinsam beim Frühstück auf der Terrasse. Auf einmal holt die alte Frau aus und versetzt ihrem Gatten einen Haken, dass es ihn rückwärts von seinem Gartenstuhl haut. Eine Weile ist es still, dann fragt der Alte verwundert: "Wofür zum Geier war denn das?" Sie antwortet: "Für 45 Jahre schlechten Sex!" Er sitzt grübelnd auf seinem Stuhl. Nach einer Weile steht er auf und haut ihr dermaßen eins auf die Glocke, dass sie samt Stuhl von der Terrasse fliegt. "Warum hast du das getan?", schreit sie ihn an. Er antwortet: "Woher kennst du den Unterschied zwischen gutem und schlechtem Sex ?"


"Du, Bärbel, ich glaube, meine Mutter hat noch nie im Leben einen Penis gesehen."
"Das gibt´s doch nicht!"
"Das meinst Du, aber gestern lag ich mit meinem Freund auf der Couch. Wir waren mitten im Liebesspiel, da machte meine Mutter die Tuer auf - blieb stocksteif stehen und fragte allen Ernstes:
"Aber Kind - was ist denn bloss in Dich gefahren?"


Sie: "Finden sie, dass der Ausschnitt zu tief ist?" Er: "Haben sie Haare auf der Brust?" Sie: "Nein." Er: "Dann sollten Sie vielleicht die untersten drei Knoepfe schliessen."


Ein Cowboy trifft einen Indianer mit einem Hund einem Pferd und einem Schaf.
Cowboy: "Darf ich mal mit deinem Hund reden?"
Indianer: "Hund kann nicht reden."
Cowboy: "Hallo alter Hund, wie gehts denn so?"
Hund: "Oh, mir gehts gut, mein Herr behandelt mich gut, füttert mich, geht zweimal pro Tag mit mir aus..."
Der Indianer schaut ganz erstaunt.
Cowboy: "Aha, darf ich mal mit deinem Pferd reden?"
Indianer: "Pferd kann nicht reden."
Cowboy: "Hallo altes Pferd, wie gehts denn so?"
Pferd: "Och, mir gehts super! Mein Herr behandelt mich gut, reibt mich trocken, fuettert mich..."
Der Indianer ist noch erstaunter.
Cowboy: "Kann ich mal mit deinem Schaf reden?"
Indianer: --- "Schaf luegt "


Gar nicht mal so dumm ;-)

Zwei befreundete Ehepaare spielten an einem Abend zusammen Karten. Horst fiel zwischendurch eine Karte zu Boden. Als er sich danach bueckte, bemerkte er, dass Dagmar, Antons frau, die Beine weit gespreizt hatte und keine Unterwaesche trug ! Horst liess sich natuerlich nichts anmerken.

Spaeter als Horst in die Kueche ging, um Getraenke zu holen, folgte ihm Dagmar und fragte: "Hast du vorhin unterm Tisch etwas gesehen, das dir gefallen hat?" Horst, ueberrascht von ihrer Offenheit, bejahte und sie sagte: "Du kannst es haben. Es kostet allerdings 500 Euro". Nachdem Horst seine finanzielle Situation geprueft und alle moralischen Bedenken abgelegt hatte, ging er auf den Deal ein. Dagmar erklaerte ihm, dass ihr Ehemann Anton Freitags immer etwas laenger arbeiten wuerde und Horst um 14:00 Uhr bei ihr vorbei- schauen sollte.

Natuerlich war Horst puenktlich, gab ihr 500 Euro und die beiden voegelten etwa eine Stunde lang. Um 15:30 Uhr war Horst wieder weg. Anton kam wie ueblich um 18:00 Uhr nach Hause und fragte seine Frau: "War Horst heute nachmittag hier ?" Dagmar war geschockt, aber antwortete ruhig: "Ja, er war heute Nachmittag fuer ein paar Minuten hier." Ihr Herz raste wie verrueckt, als Anton nachfragte: "Und hat er dir 500 Euro gegeben ?" Dagmar dachte, das ist das Ende, setzte ein Pokerface auf und sagte: "Ja er hat mir 500 Euro gegeben." Anton laechelte zufrieden und sagte: "Gut. Horst kam naemlich heute morgen zu mir ins Buero, um sich 500 Euro bei mir zu leihen. Er versprach, dass er heute Nachmittag bei dir vorbeischauen wuerde, um mir das Geld zurueck zu bezahlen."

[1] [2] [3]






Gero Thielsch 2000 - 2007